SCHRAG|preciso

Erste Wahl für Perfektionisten

Großformatige Fassadenelemente für besondere Ansprüche

Um dünnwandige Metallelemente aus Aluminium, Titanzink, Kupfer oder nicht rostendem Stahl perfekt an eine Gebäudefassade zu bringen, bedarf es erstklassiger Verbundwerkstoffe, die selbst höchsten Ansprüchen an Planheit und Formstabilität genügen. Nach dieser Maßgabe haben wir SCHRAG|preciso für Sie entwickelt.

Unser Verbundwerkstoffelement SCHRAG|preciso bringt alles mit, um individuelle Oberflächen mit einer einzigartigen und unverwechselbaren Optik zu erschaffen. Bei größtmöglicher Planheit und Formstabilität der einzelnen Elemente erreichen wir durch den Einsatz des Verbundwerkstoffträgers konstruktive Vorteile, denn: Der Verbundwerkstoff sorgt für eine signifikante Reduzierung des Eigengewichts der gesamten Fassadenkonstruktion. Dieser Fakt qualifiziert die Verbundwerkstoffplatte SCHRAG|preciso für die Verwendung bei sehr großformatigen Elementen.

Torsten Kraft

Torsten Kraft
Beratung und Vertrieb Fassadensysteme SCHRAG|preciso

  • Architektur

    zeitlos, klassisch, elegant

  • Nachhaltigkeit

    geschlossener Materialkreislauf

  • Sicherheit

    bauaufsichtliche Zulassung

  • Qualität

    CE-Zertifizierung

SCHRAG|preciso

Das Wichtigste über die Fassade für besondere Ansprüche

AbmessungAbmessung

Unsere Verbundwerkstofffassaden werden projektbezogen und individuell nach Maß gefertigt. Die Abmessungen sind dabei in Abhängigkeit der Vormaterialgröße frei wählbar, häufig werden bestehende Raster oder die Geschosshöhe aufgegriffen. Die maximal möglichen Abmessungen einer Kassette werden dabei zudem unmittelbar von der Verlegerichtung beeinflusst.

Die Kassetten können für eine Horizontalverlegung in einer maximalen Breite von 6.732 mm und einer maximalen Höhe von 1.932 mm hergestellt werden. Bei einer vertikalen Ausrichtung sind die Kassetten bis zu einer Höhe von 6.638 mm und einer maximalen Breite von 1.888 mm herstellbar.

AusstattungAusstattung

Verbundmaterial bietet im Vergleich zu reinen Metallelementen bereits einen gewissen Antidröhnschutz. Dieser kann auf Kundenwunsch durch den Auftrag einer zusätzlichen Beschichtung weiter erhöht werden.

BefestigungBefestigung

Die Befestigung der Kassetten erfolgt über eine rückwärtige Einhangkonstruktion. Zur Auswahl stehen eine Ausführung mit den Systemen „Easy – Fixe“ und SZ 20 bzw.  Einhangsysteme mit verdeckten oder sichtbaren Bolzen. Die Fassadenbolzen der Einhangkonstruktion sind aus hochfestem Aluminium gefertigt, die Agraffen-Stanzungen werden zur Vermeidung von Dilatationsgeräuschen mit einem Kunststoffclip ausgestattet.

Darüber hinaus ist auch ein sichtbares Vernieten oder Kleben der Elemente möglich.

ElementeElemente

Erfordern Elementstatik, Gebrauchstauglichkeit oder die Montagetechnologie eine zusätzliche Aussteifung der Kassetten, werden individuelle Verstärkungen oder auch mittig aufgebrachte Tragprofile verbaut.

Verbundmaterialien aus Aluminium können zudem je nach Brandschutzanforderung in B1 oder A2 gefertigt werden.

FugenFugen

Als Fugenbreite sind vertikal mindestens 15 mm zu berücksichtigen – in Abhängigkeit zur spezifischen Materialausdehnung zuzüglich der geplanten Toleranzen. Für die Horizontalfugen ist zur Bemessung der Mindestfugenbreite oft der Aushängeweg der Kassetten maßgeblich.

Unsere Empfehlung sind Fugenbreiten von > 20 mm.

GestaltungGestaltung

Die gekanteten Kassetten können in den unterschiedlichsten Geometrien und Formen gefertigt werden.

Ob nun großflächig und planeben, perforiert, parametrisch gekantet, gerundet oder als 3D-Freiform, die Kassetten unserer Verbundwerkstofffassaden bieten vielfältigste Gestaltungsmöglichkeiten.

EloxalEloxal

Eloxiertes Aluminium weist eine hohe Oberflächenhärte auf, welche ein nachträgliches Kanten oder Biegen nicht erlaubt. Für Aluminiumverbundmaterial wurden sogenannte „Nachstellungen“ entwickelt, die optisch mit eloxierten Anschlussprofilen von Drittgewerken harmonieren und sich gleichzeitig sehr gut verarbeiten lassen.

LackierungLackierung

Zur Auswahl stehen in Anhängigkeit der Vormaterialien verschiedenste Nasslacke. Ein fast unbegrenztes Farbspektrum kann je nach Anforderung aus RAL-, DB- oder NCS-Farbtönen ausgewählt werden. Auch objektspezifische Sonderfarbtöne nach Muster oder Vorgaben sind möglich, ebenso verschiedene Glanzgrade, haptische Anmutungen, Metallic-Ausführungen, Strukturen und Effektlacke.

Gerade bei Verbundmaterialien bietet die Industrie zudem eine große Anzahl herstellerspezifische Optiken an.

MaterialMaterial

Unsere Fassadenelemente werden aus kalt umformbaren Verbundmaterialien unterschiedlichster Spezifikationen und Anarbeitungen in darauf abgestimmten Fertigungsverfahren hergestellt.

Alucobond® (Aluminium): 4,00 mm
TECU® Bond (Kupfer): 4,00 mm
VMZ Composite (Zink): 4,00 mm

OberflächeOberfläche

Verschiedene Oberflächenbehandlungen und Veredelungsverfahren ermöglichen eine breite Auswahl an unterschiedlichen Varianten. Basierend auf einer Vorbeschichtung bieten die Hersteller sehr individuelle Unifarben, Metallic-Töne oder Spectralfarben an; möglich sind zum Teil auch Sonderbeschichtungen in kristalliner oder an Stein erinnernde Optik.

Ganz individuell stellt sich der Fotodruck dar, der dem austauschbaren Fassadenelement eine absolut unikate Eigenschaft verleiht.

PflegePflege

Verbundwerkstofffassaden sind langlebig, wertbeständig und grundsätzlich pflegeleicht. Damit Sie sich auch nach Jahrzehnten auf ein dekoratives Aussehen der metallischen Oberflächen verlassen können, ist fachgerechte Pflege dennoch unabdingbar.

Unsere Empfehlung ist wenigstens eine jährliche Reinigung der Fassade. Diese sollte dabei grundsätzlich von einem Fachbetrieb ausgeführt werden.

QualitätQualität

Vor dem Hintergrund stetig steigender Anforderungen an Qualität und Nachhaltigkeit unserer Produkte und Systeme sind unser Fassadenwerk und die werkseigene Produktionskontrolle nach EN 1090 zertifiziert und werden extern überwacht.

Wir bieten Ihnen unsere Leistungen nach EN 1090 mit einer entsprechenden CE-Kennzeichnung und der dazugehörigen Leistungserklärung an. Diese sind online bereits direkt nach erfolgter Anlieferung abrufbar. Hierzu muss lediglich der auf den Paketanhängern sowie dem Lieferschein befindliche QR-Code eingescannt werden.

SystemSystem

Das System dieser Verbundwerkstofffassade ist flexibel in der Anwendung, bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Varianten für Sonderlösungen und ermöglicht maximale Designfreiheit bei höchster Qualität.

Für den Systemaufbau sind 98 mm oder mehr zu berücksichtigen, die Elementtiefe beträgt im Minimum 34 mm (jeweils bei SZ 20 - Unterkonstruktion). Die Kantung der Kassetten erfolgt dabei stets geschlossen.

UnterkonstruktionUnterkonstruktion

Grundsätzlich erfolgt der Lastabtrag über ein System von Tragschienen, die mit Konsolen thermisch getrennt am Baukörper verankert werden.

Das System der Unterkonstruktion wird individuell bemessen und projektbezogen angepasst.

Systemaufbau

Auch bei besonderen Ansprüchen an die Oberflächenbeschaffenheit setzen wir Verbundwerkstofffassaden ein. SCHRAG|preciso steht für eine exakte und scharfkantige Ausbildung der einzelnen Fassadenelemente. Sie ermöglichen die Ausprägung einer klaren Linienführung und ein hohes Maß an Diversität in der Formengebung.

SCHRAG|preciso bietet Architekten, Fassadenplanern, Bauherren und Investoren große gestalterische Spielräume: Ob große und planebene Flächen, parametrische Fassaden oder Rundungen – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Unterstützt und gefördert werden diese Freiheiten durch Optionen hinsichtlich der Befestigung. Sie haben die Wahl zwischen gänzlich unterschiedlichen Befestigungssystemen: Sichtbar genietete oder verschraubte sowie geklebte oder verdeckte Befestigungen sind gleichermaßen bewährte und sichere Systeme, die dazu beitragen, die Verbundwerkstofffassade SCHRAG|preciso so einzigartig und unverwechselbar zu machen.

Auch den Anforderungen des Brandschutzes tragen wir durch die Auswahl der Verbundwerkstoffe mit ihren jeweiligen Eigenschaften Rechnung. Mit einer großen Vielfalt in der Farbwahl und einem langfristigen Werterhalt verfügen unsere Verbundwerkstofffassaden über weitere Pluspunkte. In der Summe erfüllt SCHRAG|preciso allerhöchste Ansprüche an Repräsentanz und Eigenständigkeit.

Sichtbar genietet

Bei der sichtbaren Befestigung von Verbundwerkstofffassaden mittels Nieten wird die Verbundplatte auf Maß gefräst. In den zuvor eingebrachten Aussparungen wird das flächige Element direkt auf die Unterkonstruktion genietet. Die Fugen bleiben ohne Unterbrechung.

Verbundwerkstofffassaden

Sichtbarer Bolzen

Bei Verbundwerkstofffassaden mit sichtbarer Befestigung bleiben die Bolzen im Fugenbereich sichtbar. In den seitlichen Kantungen der Fugenelemente befinden sich Agraffen-Stanzungen. Diese sind mit einer Verstärkung hinterlegt. In den vertikalen Tragschienen werden Rundstäbe befestigt, in welche die Agraffen-Stanzungen eingreifen.

Verdeckter Bolzen

Bei Verbundwerkstofffassaden mit verdeckten Bolzen sind keine Befestigungselemente in den Fugenprofilen sichtbar. Somit ist die Fuge ohne Unterbrechung. In den seitlichen Kantungen werden Aluminiumwinkel mit speziellen Bolzen aus hochfestem Aluminium eingenietet. Die Bolzen greifen in die Stanzungen der vertikalen Tragschienen (Fugenprofile). Die Agraffen-Stanzungen enthalten einen Kunststoffclip zur Vermeidung von Dilatationsgeräuschen.

Verbundwerkstofffassaden

SZ 20-System

Bei Verbundwerkstofffassaden mit Verlegung im SZ 20-System werden im Randbereich der gekanteten Fassadenelemente umlaufend Strangpressprofile eingenietet. Das Z-Profil am oberen Rand und das S-Profil am unteren Rand dienen zur nicht sichtbaren Steckverbindung der Elemente. Die vertikalen U-Profile sind für die Aussteifung der Kassetten erforderlich. Bei der Montage wird in der horizontalen Fuge das Z-Profil auf die Unterkonstruktion geschraubt. In die ineinandergreifende Nut-Feder-Verbindung zwischen S-Profil und Z-Profil wird ein Kunststoffclip eingebracht, um Dilatationsgeräusche zu vermeiden.

Vertikal- und Horizontalschnitt

Beschriftung

1 SCHRAG|preciso
2 S-Profil
3 Z-Profil
4 Kunststoffclip SZ 20
5 U-Profil
6 Hutprofil

7 Bohrschraube (links), Schneidschraube (rechts)
8 Aluminium-Blindniet
9 Wandhalter
10 Aluminiumprofil-Unterlage
11 Thermische Trennlage
12 Bohrschraube

Informationsmaterial zu den Verbundwerkstofffassaden von SCHRAG

SCHRAG|preciso Handbuch

Ausführliche Informationen zum Download:

Download

SCHRAG|preciso Produktdatenblatt

Die wichtigsten Informationen zum Download:

Download

 

Details

Informieren Sie sich über die Varianten von SCHRAG|preciso

Außenecke Außenecke

Attika angekantet Attika angekantet

Attika durchlaufend Attika durchlaufend

Fensterbank Fensterbank

Fensterleibung Fensterleibung

Fenstersturz Fenstersturz

Fugen/Lisene Fugen/Lisene

Innenecke Innenecke

Sockel Sockel

Ein Auszug unserer Referenzen

In Kombination mit den SCHRAG|Fassaden Systemen

Lassen Sie sich jetzt kostenlos von einem Spezialisten beraten!

Kontakt aufnehmen

Unsere Mission:

Die SCHRAG-Gruppe ist ein Verbund vernetzter Spezialisten und bietet ganzheitliche Lösungen für Dach und Fassade im Metallleichtbau. Der reibungslose und erfolgreiche Ablauf Ihres Bauvorhabens ist unser Antrieb!

SCHRAG inside Newsletter

Pflichtfeld

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden. In unserem Newsletter informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen über alles Wissenswerte rund um die SCHRAG-Gruppe.

Sie haben noch Fragen?

Wir sind telefonisch Mo.—Fr. von 07:00 bis 17:00 Uhr unter +49 (0) 371 . 8 42 36-0 für Sie zu erreichen. Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht, und wir melden uns bei Ihnen.

 

Kontakt Footer

Name
Lower

SCHRAG Fassaden GmbH

Jagdschänkenstraße 108
D-09116 Chemnitz

Top
Ein Unternehmen der SCHRAG-Gruppe
Close

Die SCHRAG-Gruppe

Close

Unsere Mission:

Die SCHRAG-Gruppe ist ein Verbund vernetzter Spezialisten und bietet ganzheitliche Lösungen für Dach und Fassade im Metallleichtbau. Der reibungslose und erfolgreiche Ablauf Ihres Bauvorhabens ist unser Antrieb!