Kondensat

Als Kondensation bezeichnet man in der Physik den Übergang eines Stoffes von einem gasförmigen in einen flüssigen Aggregatzustand. Ein Kondensat ist demzufolge die kondensierte Flüssigkeit.

Ein Beispiel aus der Praxis: Wenn feuchte Luft an einer kalten Fassadenbekleidung entlangweht, dann schlägt sich Feuchte auf der Oberfläche nieder. Diese Feuchtigkeit bezeichnet man als Kondensat. Abhängig ist die Bildung des Kondensats von der Temperatur und dem Feuchtegehalt der Luft auf der einen Seite sowie der Temperatur der kalten Fassadenbekleidung auf der anderen Seite.

Die Kondensationstemperatur beschreibt die Temperatur, ab der ein Stoff vom gasförmigen in den flüssigen Aggregatzustand übergeht. Taupunkte (Taupunkttemperaturen) bezeichnen die Temperaturen bei der sich Wasserdampf in eine Flüssigkeit verwandelt.

Zurück

SCHRAG inside Newsletter

Pflichtfeld

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden. In unserem Newsletter informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen über alles Wissenswerte rund um die SCHRAG-Gruppe.

Sie haben noch Fragen?

Wir sind telefonisch Mo.—Fr. von 07:00 bis 17:00 Uhr unter +49 (0) 371 . 8 42 36-0 für Sie zu erreichen. Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht, und wir melden uns bei Ihnen.

 

Kontakt Footer

Name
Lower

SCHRAG Fassaden GmbH

Jagdschänkenstraße 108
D-09116 Chemnitz

Ein Unternehmen der SCHRAG-Gruppe
Close

Die SCHRAG-Gruppe

Close

Unsere Mission:

Die SCHRAG-Gruppe ist ein Verbund vernetzter Spezialisten und bietet ganzheitliche Lösungen für Dach und Fassade im Metallleichtbau. Der reibungslose und erfolgreiche Ablauf Ihres Bauvorhabens ist unser Antrieb!